Infoportal zum Thema regenerative Energie

Strom aus der Straße

Statt kilometerweit Kabel legen zu müssen, um ausreichend Strom für die Straßenbeleuchtung zu haben, könnte in Zukunft der Straßenbelag selbst dafür sorgen, dass die Laternen abends leuchten. Wie? Mit Photovoltaikmodulen. Eine ideale Lösung, gerade für abgelegene Ort und Wege. Denn die Sonne scheint überall. Dass es funktioniert, beweist ein Vorstoß aus Frankreich.

Ein Kilometer Solarpaneele

In der Normandie wurde kurz vor Weihnachten die erste Straße eingeweiht, die komplett aus Solarpaneelen besteht und so Tag für Tag erneuerbare Energie produziert. Genutzt wird der grüne Strom, um die Straßenlampen betreiben zu können. Die Idee ist nicht ganz neu, wurde bislang aber noch nirgends so konsequent umgesetzt wie im Nordwesten Frankreichs.

Das Teststück nahe der 5000-Einwohner-Gemeinde Tourouvre-au-Perche ist knapp einen Kilometer lang. Die mit Paneelen bedeckte Straße hat eine Fläche von etwa 2.800 Quadratmetern und rund fünf Millionen Euro gekostet. Der Strom, den die Module generieren, reicht, um alle Straßenlaternen im Ort mit Energie zu versorgen.

Die Module halten selbst Lkw stand

Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war zweifelsohne, Solarzellen zu entwickeln, die auch beim Gewicht eines Lastwagens nicht gleich in die Knie gehen. Daran haben das französische Bauunternehmen Colas und das Nationale Institut für Solarenergie gearbeitet. Das Ergebnis nennt sich Wattway. Die einzelnen Zellen aus polykristallinem Silizium befinden sich in einem mehrlagigen Substrat. Die eigentlichen Paneele sind nur wenige Millimeter dick und so stabil, dass sie dem Straßenverkehr – knapp 2.000 Fahrzeuge pro Tag – standhalten.

Allerdings ist die Ausbeute deutlich geringer als bei anderen Solarzellen. Das liegt weniger daran, dass die Autos Schatten werfen, sondern am Anstellwinkel. Die Module müssen auf einer Straße flach angebracht werden und sind anders als auf einem Dach nicht perfekt nach dem Sonnenlicht ausgerichtet. Darunter leidet vielleicht die Effizienz, gleichwohl ist es eine Option mehr, Strom direkt dort zu produzieren, wo er auch benötigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umwelt schützen

Die Ressourcen auf Mutter Erde sind begrenzt. Es ist Zeit für eine Alternative. Erneuerbare bzw. regenerative Energien wie Solar-, Wind-, Wasser- und Bio-Energie können helfen bei einem sorgsameren Umgang mit der Natur.