Infoportal zum Thema regenerative Energie

Die Zukunft der Biomasse

Sie gilt als Nische im Bereich der erneuerbaren Energien und wartet aktuell nur mit einem minimalen Zubau auf: die Biomasse. Doch das könnte sich in den kommenden Jahren ändern. Das Marktforschungsunternehmen GlobalData sagt der Bioenergie eine rosige Zukunft voraus. Die installierte Leistung lag im Jahr 2015 bei 106,2 Gigawatt. 2025 könnten es laut Prognose schon 165,2 Gigawatt sein.

Die größten Anlagen befinden sich in den USA und Europa

Dominiert wird der Markt aktuell von Europa und den USA. Die wichtigsten Energielieferanten sind Holz und landwirtschaftliche Nebenprodukte. Sie kommen auch in den weltweit größten Biomasseanlagen zum Einsatz. Unangefochtene Nummer eins ist nach derzeitigem Stand das Biomassekraftwerk von Drax (Großbritannien). Es hat eine Leistung von 630 Megawatt. Ebenfalls in der Liga der Großen spielen das Jaboticabal Kraftwerk (302 Megawatt) und das Aros G4 Biomasseheizkraftwerk in Schweden (243 Megawatt).

Bioenergie wird immer leistungsfähiger

Dass in Zukunft vermehrt auf Biomasse als Energieträger zurückgegriffen wird, hat mehrere Ursachen. Bioenergie sei dank der stetigen Forschung nicht nur leistungsfähiger, sondern auch zuverlässiger geworden. Hinzu kommt der Faktor Energiebedarf, gepaart mit der Angst vor dem Klimawandel. Das führe, so die Studie, zu einer stärkeren politischen Unterstützung der Biomasse. Etwa durch finanzielle Anreize und Steuererleichterungen, die Haupttreiber des Ausbaus von Biomassekraftwerken seien.

Abfallmanagement fördert Biomasse-Strom

Beeinflusst wird der Markt darüber hinaus durch die Abfallwirtschaftspolitik. Heißt: Das Abfallmanagement, unter anderem mit Blick auf die Kompostierung und Deponierung, wirkt sich direkt und indirekt auf die Biomasse-Stromproduktion aus. Inzwischen nutzen viele Industrien Biomassekraftwerke, um die eigenen Abfälle sinnvoll zu verwerten. Dazu erklärt der Analyst von GlobalData, Anchal Agarwal: „Die Umwandlung von Abfällen in Energie löst die Herausforderungen des Abfallmanagements und einer nachhaltigen Energie“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umwelt schützen

Die Ressourcen auf Mutter Erde sind begrenzt. Es ist Zeit für eine Alternative. Erneuerbare bzw. regenerative Energien wie Solar-, Wind-, Wasser- und Bio-Energie können helfen bei einem sorgsameren Umgang mit der Natur.