Infoportal zum Thema regenerative Energie

Per Gesetz zu 100 Prozent erneuerbaren Energien

Welche Ziele im Hinblick auf die erneuerbaren Energien sind realistisch? Geht es um den Anteil von Sonne, Wind und Wasser am Gesamtenergieverbrauch, gehen die Meinungen diesbezüglich weit auseinander. Das hält den Bundesstaat Kalifornien allerdings nicht davon ab, sich ein Optimum von 100 Prozent auf die Fahnen zu schreiben – und in die Gesetzbücher.

40 Prozent weniger CO2

Mit der „Senate Bill 100“ hat Gouverneur Jerry Brown ein Gesetz unterzeichnet, das eine klare Marschrichtung vorsieht. 2045 soll die Stromversorgung in Kalifornien gänzlich auf regenerativen Energien basieren. Damit übertrifft der US-Bundesstaat sogar die Anforderungen, die im Rahmen des Pariser Klimagipfels formuliert wurden.

Denn es geht nicht nur darum, mehr grünen Strom zu produzieren und zu nutzen. Auch die CO2-Emissionen werden im Gesetz berücksichtigt. Bis 2030 soll der Ausstoß um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 reduziert werden. Um diese hochgesteckten Ziele zu erreichen, sind viele Maßnahmen nötig, die sich über alle Bereiche des Energiesektors erstrecken.

Fünf Millionen E-Autos

Ein besonderes Augenmerk legen die Kalifornier dabei offenbar auf den Verkehr. Geplant sind mehrere Schnellzugstrecken. Zudem sollen in den kommenden Jahren mindestens fünf Millionen E-Autos auf den Straßen des Sunshine State unterwegs sein. Diese Bemühungen spiegeln sich nach und nach auch auf dem Arbeitsmarkt wider. Aktuell sind knapp 150.000 Menschen in der Erneuerbare-Energien-Industrie beschäftigt.

Damit bestätigt Kalifornien einmal mehr seine Rolle als Vorreiter beim Klimaschutz. Der US-Bundesstaat – immerhin die fünftgrößte Industrieregion der Welt – hat inzwischen auch bei den Erneuerbaren die Nase ganz weit vorn. Dabei spielt es absolut keine Rolle, welche Ansichten US-Präsident Donald Trump hat. Kalifornien beweist mit dem Gesetz sehr souverän, wer bei der Klimapolitik die Hosen anhat.

Andere Bundesstaaten folgen

Dass man in einzelnen Bundesstaaten nur wenig darauf gibt, was der Präsident verlauten lässt, beweisen unter anderem Hawaii, Massachusetts und Vermont. Hier sind ähnliche Maßnahmen geplant oder längst über ein 100-Prozent-Erneuerbare-Energien-Gesetz in der aktuellen Politik verankert. Davon ist man in Deutschland noch weit entfernt. Hier traut sich auf politischer Ebene kaum jemand, auch nur ansatzweise 100 Prozent als Ziel zu proklamieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umwelt schützen

Die Ressourcen auf Mutter Erde sind begrenzt. Es ist Zeit für eine Alternative. Erneuerbare bzw. regenerative Energien wie Solar-, Wind-, Wasser- und Bio-Energie können helfen bei einem sorgsameren Umgang mit der Natur.