Infoportal zum Thema regenerative Energie

Vorteile von Solaranlagen und deren Finanzierung

Eine Solaranlage lohnt sich sowohl aus ökolögischen als auch ökonomischen Gründen. Der mit ihr erzeugte Strom ist umweltfreundlich und leistet einen positiven Beitrag zur CO2 Senkung. Über die Einspeisevergütung für den selbst erzeugten Solarstrom nehmen Fotovoltaikbetreiber langfristig mehr Geld ein als eine Solaranlage in der Anschaffung kostet. Erst recht dann, wenn die Anlage über einen vergünstigten Kredit finanziert wird.

Warum sich eine Solaranlage trotz gesunkener Einspeisevergütung rechnet

SolardachIn den vergangenen Jahren sind die Preise für Solaranlagen deutlich gesunken: Mittlerweile gibt es hochwertige Anlagen Made in Germany bereits fertig installiert für nur 3000 Euro pro Kilowatt Peak. Somit kostet eine Fünf-Kilowatt-Solaranlage etwa 15.000 Euro, die über entsprechende Programme bis zu 100 Prozent gefördert werden kann. Eines dieser Förderprogramme ist der Ökokredit der EthikBank, der Solaranlagen bis zu 40.000 Euro finanziert. Für eine bessere Rendite ist ein Eigenanteil von etwa 25 Prozent sinnvoll.

Finanzierungen von Solaranlagen auf Eigenheimdächern

Trotz Finanzkrise ist die Finanzierung einer Solaranlage auf dem Dach des Eigenheims problemlos möglich. So unterstützt unter anderem die KfW Bank die Anschaffungskosten mit einem zinsverbilligten Darlehen, aber auch viele andere Kreditinstitute bieten entsprechende Kredite. Finanziert werden bis zu 100 Prozent der Kosten, die für Anschaffung und Installation anfallen. Zwar mindert dieser Kredit die Überschüsse, weil aber solche sehr preiswert sind, übersteigt immer noch die Rendite den Kreditzins. Erst recht dann, wenn ein Teil der Kosten aus Eigenmitteln bestritten wird.

Woman putting silver coin in silver piggy bank.Einige Banken verlangen einen Eigenkapitalanteil von 25 Prozent. In der Regel stufen die Kreditgeber die Antragsteller in Bonitätsklassen ein – hiervon hängt auch der berechnete Zinssatz ab. Oftmals ist das Angebot der KfW Bank nicht die günstigste Alternative – insbesondere dann, wenn wie derzeit die Zinsen auf dem freien Markt niedrig sind. Wir empfehlen einen Vergleich mit Banken, wie beispielsweise der EthikBank, die einen speziellen Solarkredit anbietet. Darüber hinaus gibt es auch noch von den jeweiligen Ländern individuelle Solarstromförderprogramme. Außerdem gewähren auch einige Stadtwerke einen Zuschuss beim Kauf einer Fotovoltaikanlage.

Bild 1: © istock.com/stevecoleimages
Bild 2: © istock.com/MarioGuti

Kategorisiert als:Energieförderung, Haus & Bau, Sonnenenergie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umwelt schützen

Die Ressourcen auf Mutter Erde sind begrenzt. Es ist Zeit für eine Alternative. Erneuerbare bzw. regenerative Energien wie Solar-, Wind-, Wasser- und Bio-Energie können helfen bei einem sorgsameren Umgang mit der Natur.